Dipl.-Psych. Timm Boldt
Lösungsorientierte Kommunikation
Timm Boldt

Systemische Therapie

Ist ein Ansatz in dem nicht mehr der einzelne und seine „Erkrankung“ / Symptome / Auffälligkeiten im Mittelpunkt stehen, sondern das System in dem dies eingebunden ist. Dieser Perspektivwechsel wird in der Geschichte der Psychotherapie auch als die „Vierte Generation der Psychotherapie“ bezeichnet. Methoden wie die Familienskulptur, das Familienstellen, das zirkuläre Fragen, die Familienkonferernz, das Reframing, das Reflecting Team u. v. m. stammen aus dieser heterogenen Gruppe von Ansätzen. Namenhafte Autoren wie Virginia Satir, Paul Watzlawik, Selvini Pelazoli, Arist von Schlippe und Jochen Schweitzer gehören dazu.

Exkurs: Systeme

Als Systeme können hier Paare, Familien, Teams, Gruppen, Betriebe, Schulen, Gruppen bis hin zu gesellschaftlichen Makrostrukturen aufgefasst werden. Eine wichtige Untereinheit sind sog. Subsysteme, aus denen das gesamte System zusammengesetzt ist. Die wären in der Familie beispielsweise die Eltern oder Geschwisterebenen, welche als Subsysteme mit den anderen Ebenen und Individuen in Beziehung treten (sog. Triangulation).

Methoden


Qualifikation

  • Psychologischer Psychotherapeut / Verhaltenstherapeut
  • Fachkunde für Kinder und Jugendliche, Gruppen und Entspannungsverfahren
  • Systemischer Paar- und Familientherapeut (DGSF)
  • Heilpraktiker für Psychotherapie (HPG)
  • Projektberater (LOS)

Kontakt

Dipl.-Psych. Timm Boldt
Friedastr. 13
10317 Berlin
Tel: 030 407 44 09-4 Fax: -5
E-Mail: berlin@timmboldt.de